google-site-verification: googled393cd5eebfe6728.html

Wenn Du auf einen der unten stehenden Links klickst, siehst Du ein Video über eine vorbildliche Meerschweinchenhaltung.

 

https://www.youtube.com/watch?v=43YZr8vTw-I

 

Meerschweinchentüv

 

Die Sprache der Meerschweinchen

 


Und hier noch ein toller Link zum Meerschweinchen-TÜV

 

https://www.youtube.com/watch?v=NCFb5iwmHCE

Wöchentlicher Check des Meerschweinchens
YOUTUBE.COM|VON YANN TIERSEN
 

Hier ein Link zu einer tollen Futterliste

 

Futterliste

 

 


Pflege von Langhaar-Meerschweinchen

Langhaar-Meerschweinchen sind sehr beliebt aufgrund ihrer besonders langen Haare. Aber eben aufgrund dieser langen Haare benötigen sie besondere Pflege.

Generell sollten Sie die Haare nur schneiden, wenn diese zu lang werden und zu sehr am Boden schleifen oder verkleben. Vor allem am Po sollten die Haare kurz gehalten werden, damit die Meerschweinchen-Knödel nicht im Fell bleiben und es verdrecken. Wenn man sein Meerschweinchen auf einer Auststellung vorzeigen will, muß man das Fell entsprechend gut pflegen und darf es nicht schneiden. Außerdem sollte es aus o.g. Gründen 1-2 Woche durchgekämmt werden. Junge Meerschweinchen muß man mit Vorsicht und Geduld an diese "Prozedur" gewöhnen.

Eine Haarwäsche sollte man nur in Ausnahmefällen durchführen und dabei aufpassen, dass sich das Meerschweinchen nicht verkühlt und dadurch erkältet.

Weitere Infos gibt es auf folgender Seite

http://www.meerschweinchen-ratgeber.de/

Die Ratgeberseite für alle Meerschweinchenliebhaber.

Klappgehege

Hier ein paar Infos zu meiner Haltung!

Unser Aussengehege I ist fertig. 2012

Durch den feuchten Frühling konnte das Gras unter/zwischen den großen ab mittags Schatten spendenden Tannen nicht wachsen. Aber die Hauptsache ist doch, dass die Meeries Bewegung und Beschäftigung haben.

Auf dem Bild kann man schlecht erkennen, dass es sich hier um 3 Ausläufe aus niedrigen Kleintiergehegen handelt. Die Böckchen haben einen 50cm hohen Zaun und die Mädels nur 25cm. Zu den Kaninchen auf der linken Seite ist der Zaun 1m hoch und gegen "Durchgrabeversuche" mit Pflastersteinen gesichert. Der Baumstamm vorne im Bild ist ausgehöhlt. Im hinteren Gehege ist ein Kletterparcours aus Baumwurzeln. Hier können sich die Meeries nach Lust und Laune bei gutem Wetter austoben.

Unser neues Meerieheim 2012

hier sind 6 weitere Boxen entstanden.

Unten wohnen auf 120x110cm Fläche je 3-4 Mädels mit einem Kastrat.

Darüber, in Boxen mit einer Größe von 120x60cm, sitzen die Verpaarungen bzw. Mütter mit Kindern.

Bis Mittags scheint hier die Sonne hin. Danach spendet ein großer Baum Schatten. Die Boxen sind durch eine große Gittertür vor Räubern geschützt.

hier bin ich bei der täglichen Kontrolle und Pflege.

Im Frühjahr 2013 wurde unsere Aussenanlage erweitert. Jetzt bekommen die Rentner, Liebhaber- und Zuchtpausen-Meeries 3 kleine Hütten mit einem großen Auslauf und Bauchlauf.

Der Holzzaun ist innen nochmal mit feinem Maschendraht bespannt. Eine Reihe Pflastersteine an dem Zaun entlang verhindert ein Durchgraben der Wildkaninchen.

Den Meeries steht der komplette eingezäunte Bereich zur Verfügung

Seitenansicht!

In der Hütte sind 2 Etagen. Auf jeder Etage leben 3-4 Meeries.

Durch die gelbe Röhre (Drainagerohr) gehen die Meeries von der oberen Etage nach draussen. Rechts neben der Hütte ist ein kleiner Bachlauf.

In diesem Häuschen wohnen auf 2 mit einem Aufgang verbundenen Etagen und einer Grundfläche von 90x90cm 6 Mädels und ein Kastrat.

Unsere Schnweinis haben sich so langsam eingelebt und bewohnen jetzt auch den Aussenbereich.

Im Sommer 2013 entstanden 2 weitere Ställe. Somit werden alle Meerschweinchen auch im Winter draussen bleiben können. 

 

Die Boxen sind 2,40m lang und 0,60m tief. Sie können durch Plexiglasscheiben geteilt werden.

Dieser Stall besteht 4 Reihen á 3 Boxen 0,70m tief und 0,80m breit. Die Boxen sind alle mit Kotwannen bestückt. Das ist die einfachste und schnellste Möglichkeit zu misten, und vor allem sehr hygienisch. Mit der Zeit werden alle schon bestehenden Boxen entsprechend umgearbeitet. 2 Boxen einer Reihe können durch Türchen verbunden werden.

Im Herbst 2013 habe ich dann eine Hütte in Einzelteilen von einem Bekannten geschenkt bekommen. Diese ist noch nicht ganz eingerichtet, dient aber schon mal als Futterkammer und Notunterkunft für kranke Tiere. Diese Hütte hat Innenmaße von 1,40m Tiefe und 3m Breite.


Zum Herbst 2014 wurde unsere neue Voliere eingeweiht. Dafür musste das große Aussengehege weichen. 

Hier leben jetzt auf 23 m² Bodenfläche + 3,5m² Stallfläche zwischen 25 und 30 Meerschweinchen. Hier dürfen sich die "geschlauchten" Muttis erholen, die kastrierten Böckchen ihren "Dienst" verüben und die Babymädels ihre Jugend genießen. 


Im Herbst 2015 haben meine Meeries ihr eigenes Haus bekommen. Dafür mussten die alten Stallungen weichen. 

2 Stallungen haben wir mit dem Trecker an eine andere Stelle gefahren, damit meine Meeries noch eine Notunterkunft haben. (Bild 1)

 

 

 

 

Dieser Stall wurde komplett abgebaut. Hier kommt die neue Hütte hin.

Jetzt kann´s los gehen. Die Hütte wird doppelwandig gebaut.

Nach 4 Wochen werkeln  konnten meine Meerschweinchen endlich umziehen. Bisher sind nur 2 Seiten mit Boxen ausgebaut. Die 3. Seite wird im laufe des Winters fertig gestellt.

Hier bewohnen meine Zucht- und Ausstellungstiere Boxen von

  • 5 Verpaarungsboxen von 1,40m x 0,70m
  • 4 Mutter/Kind/Jungsau-Boxen mit einem Kastraten von 3m x 0,60m
  • 4 Quarantäne-Boxen von 1,20m x 0,60m (nicht auf den Fotos zu sehen)
  • 4 Boxen für Zuchtböcke mit Frühkastrat oder Jungbock von 1,60m x 0.70m

 


powered by Beepworld